Baden Württemberg – Eltern berichten

Elternberichte Elternberichte aus Baden-Württemberg:

  • Der Film von Peter Mayle „Wo komm ich eigentlich her?“ wurde in einer Klasse gezeigt. Ein Vater berichtet: „Der Geschlechtsakt wird 5 Minuten lang gezeigt und detailliert mit Gefühlen und wo die genau sind beschrieben. Es werden dabei auch kindliche Gefühle wie „gekitzelt werden“ und „Niesen“ im Zusammenhang mit dem Geschlechtsakt gebracht.  Auch wenn nur gezeichnete Figuren gezeigt werden…werden die Kinder hier für sexuelle Handlungen sehr neugierig gemacht. (…) Im Elternbrief wurden wir schon davor  gewarnt, dass es zu Verlegenheitshandlungen kommen kann in Form von Albernheiten, Gelächter oder vulgärer Sprachäußerungen.“

  • Unterricht 4. Klasse Gesamtschule: Viele Eltern sind entsetzt vom expliziten Sexualkundeunterricht und wenden sich mit einem Brief an den Kultusminister. Daraus zitieren wir: „Einführung von primär sexualbezogenen Begriffen, die weder zwingend notwendig sind, Biologie zu vermitteln und die den Kindern zuvor im Wesentlichen unbekannt waren und teils zu Verstörung und Ekel führten, wie „Lusttropfen“, „Onanie“, „Orgasmus“ „selbst befriedigen“, „Kitzler“, „der Kitzler sieht wie eine kleine Perle aus“, „Jungfernhäutchen beim ersten Sex meist eingedrückt“.

  • Unterricht 4. Klasse Grundschule: Nach dem Sexualkundeunterricht berichtet ein Kind etwas verwirrt, es wisse jetzt, wie sich Lesben befriedigen und dass sie sich dabei „mit der Zunge lecken“ würden.

  • In einer 8 Klasse wurden Medizinstudenten zur Aufklärungsstunde eingeladen, die den Schülern Material gaben mit der Abnahme des Versprechens, dieses nicht den Eltern zu zeigen und auch über das Vermittelte nichts zu  erzählen (!) Dazu gehörten dann auch Übungen mit Kondomen etc. auf der Toilette.

  • Prüfungslektüre in 10. Klasse Realschule: „Zweier Ohne“ von Dirk Kurbjuweit – der an etlichen Stellen Sexszenen unter Jugendlichen ziemlich deutlich beschreibt und auch Bisexualität völlig wertfrei darstellt. Beschrieben werden auch Szenen mit Selbstmordlust und eine makabre Szene, in der die Totenruhe eines Selbstmörders gestört wird.

Schreibe einen Kommentar